Alt 08.06.16, 13:41
Standard Sofortige Liquidität durch Factoring
Beitrag gelesen: 426 x 

Sie brauchen unmittelbaren Zugang zu Kapital? Dann ist Factoring für Sie möglicherweise eine der besten Lösungen. Factoring bedeutet, dass eine Drittfirma (Factor) Forderungen aus Warenlieferungen und/oder Dienstleistungen eines Unternehmens "kauft" und letzterem somit den sofortigen Zugriff auf Kapital gewährt. Die Drittfirma übernimmt daraufhin das Einsammeln der geschuldeten Forderungen und somit auch eventuell anstehende Ausfallrisiken. Somit ist es beispielsweise mittelständischen Unternehmen möglich, schneller an Bargeld zu gelangen, anstatt möglicherweise länger als einen Monat warten zu müssen. Dies ist demnach eine Möglichkeit für Unternehmen, ihren Cash Flow aufrechtzuerhalten und erfolgreicher am Markt zu agieren.

Es gibt natürlich trotz allem Vor- und Nachteile. Was bei Factoring zu beachten ist, sind dabei die Kosten. Während es eventuell nötig ist, dass ein Unternehmen unmittelbar liquide ist, darf man nicht vergessen, dass man beim Factoring einer Drittfirma einen Discount gewähren muss und diese Art Kooperation somit durchaus teurer werden kann als die Aufnahme eines Darlehens oder Kredits bei der Bank. Weiterhin verliert man hier und da an Kontrolle, wenn man bestimmte Bereiche an eine Drittfirma übergibt. Überdies werden Kunden eventuell darüber informiert, dass das Unternehmen mit einer Factoring Firma zusammenarbeitet und diese somit möglicherweise ihr Vertrauen in die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens verlieren. Erwähnenswert ist auch, dass die Drittfirma das Recht hat jegliche rechtliche Schritte einzuleiten, die nötig sind, um Schulden von Kunden einzufordern. Dies kann dazu führen, dass ein Unternehmen mit speziellen Kunden nicht mehr arbeiten kann.

Positiv zu sehen ist der Zeitfaktor. Factoring kann Zeit und Aufwand sparen, da ein Unternehmen ggfs. nicht mehr für das Debitorenmanagement zuständig ist und bestimmte Buchhaltungsvorgänge wegfallen. Außerdem muss das Unternehmen Kunden, die aus diversen Gründen noch nicht gezahlt haben, nicht mehr nachlaufen und kann sich stattdessen auf das Kerngeschäft fokussieren. Zusätzlich kann der Cash Flow aufrechterhalten und sogar in manchen Fällen unmittelbar verbessert werden. Des Weiteren kann man diesen dazu nutzen, neues Wachstum zu generieren, Ausrüstung für eventuelle Produktionsabläufe zu kaufen oder neue Anzeigen zu schalten. Darüber hinaus muss man in der Regel beim bankenunabhängigen Factoring keine Sicherheiten hinterlegen.

Sinnvoll ist Factoring als wichtiger Finanzierungsbaustein vor allem für Branchen wie Handel, Maschinenbau, die Herstellung von Maschinen- und chemischen Erzeugnissen, Elektronik sowie das Verlags- und Druckgewerbe.

Schlussendlich, ist es aber ein individuelles Entscheidungsverfahren, da es in bestimmten Situationen für bestimmte Unternehmen Sinn machen kann, eine Factoring Firma zu engagieren oder nicht. Falls Sie sich für die Arbeit mit einer Factoring Firma entscheiden, wäre https://www.abs-global-factoring.de/ möglicherweise für Sie eine erste Anlaufstelle. Nutzen Sie Factoring, um sich auf Ihr Hauptgeschäft konzentrieren zu können, sofortige Liquidität zu erhalten und ggfs. einen Wettbewerbsvorsprung zu erreichen.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Redaktion die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 05:11 Uhr.
Top 





copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]