Alt 17.09.20, 23:45
Standard XETRA-SCHLUSS/DAX zeigt nach schwachem Start Stärke
Beitrag gelesen: 36 x 

FRANKFURT (Dow Jones)--Eine beeindruckende Stärke hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag bewiesen. Nach einem schwachen Start in Folge der US-Notenbanksitzung bei 13.060 Punkten kamen bereits schnell wieder Käufe in den Markt. Am Ende schloss der DAX 0,4 Prozent im Minus bei 12.208 Punkten. Die Zinsen werden in den USA, wie auch in Europa, noch lange niedrig bleiben. In den USA wird inzwischen davon ausgegangen, dass sie bis 2023 nahe Null bleiben. Aber auch in Europa ist die Zinspolitik inzwischen weitestgehend an ihre Grenzen gestoßen. So wird den Unternehmen noch lange billiges Geld zur Verfügung stehen, die Währungen sollten die großen Schwankungen der Vergangenheit in den kommenden Jahren nicht mehr erleben. In diesem Umfeld sind Aktien eine interessante Alternative.

Delivery Hero kauft weiter zu

Für die Aktie von Delivery Hero ging es um 2,4 Prozent nach oben. Das Unternehmen übernimmt das Geschäft der Lieferplattform Glovo in Lateinamerika für bis zu 230 Millionen Euro. Damit stärke Delivery Hero seine Marktstellung in Argentinien, Panama und der Dominikanischen Republik weiter, so die Citi-Analysten: "Delivery Hero war bereits die Nummer Eins in diesen Ländern und baut seine Marktposition damit noch einmal aus." Zudem dürfte sich der Zukauf positiv auf die Entwicklung der EBITDA-Marge in Lateinamerika auswirken.

Weiterhin sehr volatil handelte die Aktie von Grenke, nach dem Absturz der vergangenen Tage legte sie um 33 Prozent zu. Im späten Handel kamen die mit Spannung erwarteten Aussagen von Wolfgang Grenke, Gründer und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Grenke. Er nahm Stellung zum Franchisesystem und damit zu Vorwürfen von Viceroy Research gegen ihn persönlich und das Unternehmen.

Die Aktie von Fraport schloss 5,8 Prozent im Plus, nachdem die Analysten von Berenberg ihr Votum auf Kaufen hochnahmen. Bei Cenit (plus 3,5 Prozent) stieg die Beteiligungsgesellschaft Primepulse mit einer Beteiligung von 10 Prozent ein. CEO von Primepulse ist Klaus Weinmann, der sich als CEO von Cancom einen sehr guten Namen am Kapitalmarkt gemacht hat.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 55,9 (Vortag: 62,4) Millionen Aktien im Wert von rund 2,69 (Vortag: 2,93) Milliarden Euro. Es gab 11 Kursgewinner und 19 -verlierer.

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/raz

(END) Dow Jones Newswires

September 17, 2020 11:57 ET (15:57 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 01:16 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]