Alt 02.09.20, 19:30
Standard XETRA-SCHLUSS/Sehr fest trotz enttäuschendem ADP-Bericht
Beitrag gelesen: 55 x 

FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch sehr fest geschlossen. Stützend wirkte die Schwäche des Euro, der seine jüngste Korrektur fortsetzte. Positiv ist zu werten, dass der DAX deutlich über der 13.000er-Marke schloss, nachdem er in der jüngsten Vergangenheit immer wieder an der Marke gescheitert war. Das Geschäft wurde im Handel als ruhig beschrieben, Unternehmensnachrichten gab es kaum. Der DAX gewann 2,1 Prozent auf 13.243 Punkte.

Adidas steigt in den Stoxx-50 auf

Ein schwacher ADP-Arbeitsmarktbericht, der ein Vorlaufindikator für den offiziellen Bericht sein kann, konnte den Börsen nichts anhaben. Der private Sektor in den USA hat im August 428.000 Stellen geschaffen und damit deutlich weniger als die Prognose von 1,17 Millionen. Die Reaktion an der Börse kann dahingehend erklärt werden, dass die Daten zusätzlichen Druck auf die US-Behörden ausüben, die Fiskal- und Geldpolitik weiter zu lockern.

Für Adidas ging es 4,5 Prozent nach oben. Völlig überraschend ersetzt die Aktie des Sportartikelherstellers Lloyds Banking im Stoxx-50. Neu im Euro-Stoxx-50 sind unter anderem auch Vonovia - die Aktie gewann 2,2 Prozent.

Delivery Hero legten um weitere 2,9 Prozent zu, Linde gewannen 3 Prozent und Deutsche Telekom rückten mit einem positiven Analysten-Kommentar um 5,2 Prozent vor. Im TecDAX stiegen Compugroup mit einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank um 6,8 Prozent.

Bankenaktien bleiben außen vor

Gar nicht gefragt waren Bankenwerte: Deutsche Bank fielen 0,8 Prozent und Commerzbank 2,4 Prozent. Das Sentiment wurde nicht nur belastet vom zunehmenden Bedeutungsverlust des Sektors in den europäischen Indizes, sondern auch der jüngsten Verflachung der Zinskurve.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 80,8 (Vortag: 63,1) Millionen Aktien im Wert von rund 3,61 (Vortag: 2,88) Milliarden Euro. Es gab 29 Kursgewinner und einen -verlierer.

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 02, 2020 11:49 ET (15:49 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 00:34 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]