Alt 08.06.20, 20:59
Standard Zu früh gefreut?
Beitrag gelesen: 511 x 

Viele Aktionäre gingen beruhigt ins Wochenende. Immerhin hatten Analysten einen Anstieg der US-Arbeitslosenzahlen auf rund 20 Prozent erwartet. Dann aber kam der dicke Hammer: Statt einer Ausweitung der Erwerbslosenzahlen kam es hingegen zu einem Anstieg der Beschäftigten! So sank die Zahl der US-Arbeitslosen entgegen den erwarteten 20 Prozent vielmehr von 14,7 auf nunmehr 13,3 Prozent. Dies führte bei vielen Akteuren noch einmal zu einem beherzten Zugreifen, was den DAX beispielsweise über die Marke von 12.800 Punkten klettern ließ.

„Wirklich großartiger Arbeitsmarktbericht“

twitterte daraufhin US-Präsident Trump, der im Hinblick auf die bevorstehende US-Wahl sowie seinen bislang eher desaströsen Ergebnissen nun allmählich positive Daten benötigt, welche er sich auch gerne selbst zuordnen möchte. Leider hat die Sache im Fall der Zahl der US-Erwerbslosen einen kleinen Fehler: So werden für die Erhebung dieser Zahlen vom „US Census Bureau“ circa 70.000 Haushalte per Telefon befragt. Aufgrund der Umstellungen von Abläufen hinsichtlich der Corona-Pandemie sind aber fälschlicherweise mehr US-Amerikaner nicht als arbeitslos, sondern hingegen nur als „beschäftigt, allerdings nicht am Arbeitsplatz anwesend“ eingestuft! Daneben ist es auch nicht ganz unerheblich, wann die Daten erhoben wurden, denn auch dies stellt eine Verzerrung der aktuell tatsächlichen Fakten dar.

Vorsicht vor verdrängten Fakten!

Es gibt immer noch viele Akteure, welche dem Trend bislang mehr oder weniger unbeteiligt zuschauen. Dies sollte zunächst auch dafür sorgen, dass kleinere Rücksetzer von diesen Anlegern zum späten Einstieg genutzt werden, was vorerst noch größere Einbrüche verhindern dürfte. Dennoch ist der Markt mit seiner heiß gelaufenen Rally mittlerweile alles andere als auf einem Schnäppchenniveau. Sollten sich die zuletzt verdrängten, negativen Einflussfaktoren, wieder in das Bewusstsein der Anleger drängen, dürfte ein weiterer Rücksetzer nur eine Frage der Zeit sein.

Eine erfolgreiche Börsenwoche wünscht Ihnen

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Hebelzertifikate-Trader die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 14:56 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]