Alt 15.04.10, 14:53
Standard Wall Street leichter erwartet - UPS liefert guten Ausblick ab
Beitrag gelesen: 3220 x 

NEW YORK (Dow Jones) - Mit einer etwas leichteren Handelseröffnung an Wall Street rechnen Marktteilnehmer am Donnerstag. Gegen 14.55 Uhr MESZ verliert der Future auf den S&P-500 um 0,2% und der Future auf den Nasdaq-100 gibt um 0,2% ab. Während die Berichtssaison mit UPS erneut einen positiven Impuls lieferte, enttäuschten die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

Negativ werden die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe vom Marktteilnehmern aufgenommen. Diese sind mit einem Plus von 24.000 deutlich oberhalb der Markterwartung ausgefallen, erwartet wurde ein Minus von 15.000. Aufgehoben wird die schwache Entwicklung am Arbeitsmarkt zum Teil durch den New Yorker Konjunkturindex, der unerwartet kräftig zugelegt hat.

Der von der Federal Reserve Bank of New York ermittelte Index für die allgemeine Geschäftstätigkeit im verarbeitenden Gewerbe des Distrikts hat sich im April überraschend kräftig auf plus 31,86 erhöht, von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten nur einen Stand von plus 23,75 prognostiziert. Der Subindex für die Beschäftigung kletterte auf plus 20,25 nach plus 12,35 im Vormonat.

United Parcel Services (UPS) legen vorbörslich um 4% zu, nachdem das Logistikunternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr erhöht hat. Der Konzern meldete am späten Mittwoch ein Ergebnis je Aktie von 0,53 USD, nach Sonderposten verblieben 0,71 USD je Anteil, der Umsatz legte um 7% zu. Von Thomson Reuters befragte Analysten hatten mit einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,58 USD und einer Zunahme des Umsatzes um 6% auf 11,56 Mrd USD gerechnet. Die Zahlen des gemessen am Auslieferungsaufkommen größten Logistikkonzerns werden als Stimmungsbarometer für den weltweiten Handel gesehen.

Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) gewann am Mittwoch 0,9% bzw 104 Punkte auf 11.123 und schloss damit nahe am neuen Jahreshoch von 11.125. Der S&P-500 legte um 1,1% bzw 13 Punkte auf 1.211 zu. Der Nasdaq-Composite rückte um 1,6% bzw 39 Punkte auf 2.505 vor. Auch diese beiden Indizes haben neue Jahreshöchststände markiert.

DJG/thl/ros

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 03:29 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]