Alt 18.12.18, 21:57
Standard XETRA-SCHLUSS/DAX dreht zum Schluss ins Minus
Beitrag gelesen: 8 x 

FRANKFURT (Dow Jones)--Die zwischenzeitlich gesehenen Gewinne am deutschen Aktienmarkt sind im späten Geschäft dahingeschmolzen, der DAX schloss am Dienstag knapp im Minus. Für Verunsicherung sorgte, dass die Wall Street Teile ihrer Gewinne nicht halten konnte. Leicht zuversichtlich stimmte an der Börse dagegen, dass der Abgabedruck der Vorwoche nicht mehr auf den Notierungen lastete. In den kommenden Tagen stehen mit der Zinsentscheidung der US-Notenbank und dem großen Verfall am Terminmarkt noch wichtige Termine auf der Agenda, die für einige Volatilität sorgen könnten. Der DAX schloss 0,3 Prozent leichter bei 10.741 Punkten.

K+S wird zuversichtlicher

Für die Aktie von K+S ging es um 3,2 Prozent nach oben. Wegen einer höher als erwartet ausgefallenen Kaliproduktion im Werk Werra rechnete das Unternehmen mit einem geringeren negativen Effekt auf das operative Ergebnis als zuvor. K+S geht davon aus, dass auch bei Trockenheit im ersten Quartal 2019 Stillstände in der Kaliproduktion dort unwahrscheinlich seien.

Die Aktie von Osram machte am Nachmittag einen Satz nach oben, sie schloss knapp 4 Prozent im Plus. In den vergangenen Monaten gab es bereits mehrmals Spekulationen, dass Beteiligungsgesellschaften wie Bain Capital ein Auge auf die Münchener werfen könnten. Nun berichtete die FT, dass mit Carlyle ein weiterer Private-Equity-Investor zum Bieterkreis gezählt werden könne.

Im SDAX schloss die Deutz-Aktie knapp im Plus. Das Unternehmen hatte drei Partnerschaften in China initiiert und will dort weiter wachsen. Stützend wirkte die Aufstockung des Aktienrückkaufprogramms bei RIB Software. Das Unternehmen erweiterte das Programm um bis zu 2 Millionen auf bis zu insgesamt 3 Millionen Stück. RIB Software gewannen 11 Prozent.

Aber auch Analysten machten Kurse. Nach einer Hochstufung auf "Kaufen" durch Baader Helvea legten Compugroup um 8,5 Prozent zu. Pfeiffer Vacuum fielen dagegen um 6,3 Prozent, nachdem HSBC den Wert laut Händlern auf "Halten" gesenkt hatte.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 99,3 (Vortag: 88,2) Millionen Aktien im Wert von rund 3,79 (Vortag: 3,42) Milliarden Euro. Es gab elf Kursgewinner und 19 -verlierer.

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

December 18, 2018 11:50 ET (16:50 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Dow Jones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 02:43 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]