Alt 24.03.20, 15:20
Standard EUWAX Trends: DAX zeigt sich von seiner positiven Seite
Beitrag gelesen: 53 x 

Der DAX zeigt sich heute nach den enormen Kursverlusten in den letzten vier Handelswochen einmal von seiner positiven Seite. Während des bisherigen Handels notiert der DAX deutlich über der Marke von 9.000 Punkten. Kurz vor Eröffnung der amerikanischen Märkte notiert er mit über sechs Prozentpunkten im Plus bei 9.372 Punkten. Nach der Verkündigung der US-Notenbank Fed, Anleihen unbegrenzt aufzukaufen, schlossen auch die asiatischen Börsen am Morgen sehr deutlich im Plus. Die amerikanischen Futures deuten auf einen sehr freundlichen Börsenstart in den USA hin.

Daimler legt zweistellig zu

Die Daimler-Aktie ist heute Umsatzspitzenreiter an der Börse Stuttgart. Im Auswahlindex DAX werden die Kursgewinne von Daimler nur noch von Infineon und Fresenius getoppt. Der Daimler-Vorstandsvorsitzende Ola Källenius teilte in einem Interview mit, dass Daimler keine Staatshilfen benötige. Die Daimler-Aktie gewinnt im frühen Handel zweistellig. Gegen Mittag notiert die Aktie bei 25,80 Euro und ist damit fast 11 Prozent im Plus.

Wegen der Coronavirus-Pandemie und der damit verbundenen konjunkturellen Abkühlung steht die BASF-Aktie bereits seit Wochen im Fokus der Anleger. Der Konzern verkündete, an den Standorten Münster/Hiltrup und Würzburg Kurzarbeit einzuführen. Zusätzlich senkten die Analysten von JP Morgan das Kursziel von 55 Euro auf 39 Euro. Für die BASF-Aktie geht es heute trotzdem knapp 5 Prozent nach oben auf 41,45 Euro.

Auch heute steht die Aktie des Münchner Versicherungskonzern Allianz weit oben in der Gunst der Anleger an der Börse Stuttgart. Gegen Mittag notiert die Aktie fast zehn Euro im Plus bei 143,75 Euro. In der letzten Woche war sie im Tief bis auf 116,06 Euro gefallen.


Börse Stuttgart TV

Krypto Update: Bitcoin zwischen Corona und Geldschwemme - eine Analyse

Eine neue Ausgabe unseres Krypto Updates mit Markus Miller – dieses Mal in etwas ungewohnter Umgebung, denn: Auch wir bleiben zuhause! Und auch thematisch dreht es sich dieses Mal vor allem um die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Bitcoin und den Kryptomarkt. Schließlich haben wir einen wahren „Alles-Crash“ erlebt, wie Markus Miller berichtet…




Euwax Sentiment

Die Stuttgarter Anleger setzen seit kurz nach 8 Uhr durchgängig auf fallende Notierungen im DAX. Der Euwax Sentiment liegt zum Teil sehr deutlich im Minus. Die Anleger misstrauen wohl der aktuell freundlichen Entwicklung im DAX. Gegen 14 Uhr notiert der Euwax Sentiment bei -35 Punkten, während der DAX bei 9.290 Punkten mehr als sechs Prozent im Plus liegt.


Anlegertrends

Derivate: Zoom Video Communications gefragt

Derivateanleger kaufen heute sehr stark einen Knock-out-Call (WKN KB0TBN) auf den im DAX vertretenen Medizintechnik- und Gesundheitskonzern Fresenius. Nach Auskunft unserer Börsenhändler liegt für den Knock-out-Call eine Kaufempfehlung vor. Die Aktie von Fresenius hat in den letzten Wochen fast 50 Prozent verloren. Heute notiert sie mit knapp 12 Prozent im positiven Bereich bei 32,53 Euro.

Viele Beschäftigte befinden sich gerade im HomeOffice. Die Derivateanleger in Stuttgart gehen davon aus, dass der Remote-Konferenzdienste anbietende amerikanische Konzern Zoom Video Communications davon profitiert. Die Anleger kaufen ausschließlich Knock-out-Calls (WKN MC69HP) auf den amerikanischen Konzern. Die Aktie notierte auf Eurobasis Anfang Februar noch bei 70 Euro und steht aktuell bei 143,50 Euro.

Die Stuttgarter Derivateanleger kaufen heute auch sehr stark einen Call-Optionsschein (WKN MC517A) auf Apple. Die Firma Strategy Analytics verkündete am Vortag, dass der iPhone-Absatz im Februar weltweit um 38 Prozent eingebrochen sei. Die Apple-Aktie ist ausgehend von ihrem Allzeithoch bei 331 Euro inzwischen auf 217 Euro gefallen.

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 06:34 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]