Alt 24.02.20, 14:01
Standard EUWAX Trends: Tiefroter DAX – Gold auf 7-Jahres-Hoch
Beitrag gelesen: 109 x 

Das Coronavirus rückt näher – die Ängste an den Aktienmärkten werden mehr: Am Montag verliert der DAX in der Spitze über 500 Punkte und rutscht bis auf 13.040 Punkte. Am Mittag ringt der DAX mit der Marke von 13.100 Punkten und notiert damit rund 3,5 Prozent im Minus. Wie weggeblasen scheint die Immunität der letzten Wochen gegenüber den Folgen des Coronavirus.

"Die Dynamik der Korrektur zeigt jetzt, dass viele Marktteilnehmer wohl zu sorglos mit dem Thema Virus umgegangen sind. Gerade Investoren, die durch die zuletzt sehr robuste Entwicklung vieler Indizes in die Märkte gedrückt wurden, müssen vielleicht bald schon wieder die Reißleine ziehen, um nicht zweimal auf dem falschen Fuß erwischt zu werden. Insgesamt dürften die in den letzten Tagen verkündeten Maßnahmen der chinesischen Notenbank und die weltweit niedrigen Zinsen, welche die nicht mehr billige Bewertung der Aktienmärkte etwas relativiert, aber deutliche Kursrückschläge verhindern“, so Thomas Metzger, Head of Asset Management beim Bankhaus Bauer.

Wirecard und Lufthansa mit roter Laterne

Als mit Abstand meistgehandelte Aktie in Stuttgart gibt Wirecard bis zum Mittag 4,8 Prozent ab und fällt damit auf knapp über 127,70 Euro. Auch Wirecard leidet unter den Sorgen rund um das Coronavirus – da nützt auch eine Ankündigung des Vorstandschef Braun nichts, der von einem Freispruch der Betrugsvorwürfe durch die unabhängige Prüfung ausgeht.

Unter die Räder kommen zum Wochenauftakt auch die Wasserstoff-Aktien. Ballard Power wird dabei von den Anlegern in Stuttgart am meisten gehandelt und gibt über 11 Prozent ab. Erst in der letzten Woche hatte Ballard Power bei über 14 Euro noch ein neues Jahreshoch markiert. Stand Montagmittag notiert die Aktie bei 10,65 Euro.

Unter den neuen Sorgen rund um das Coronavirus leidet vor allem auch die Lufthansa-Aktie. Der internationale Luftfahrtverband rechnet für die Luftfahrtbranche bereits jetzt mit Ertragsausfällen von 30 Milliarden Euro. Das verschreckt die Aktionäre, die der Lufthansa im DAX die rote Laterne verleihen und sie bei 13,90 Euro rund 5,9 Prozent ins Minus schicken.


Börse Stuttgart TV

Thema der Woche: Corona-Schock! Goldpreis auf 7-Jahres-Hoch

Während DAX & Co. spürbar unter der neuen Ausbreitungswelle des Coronavirus in Italien leiden, kennt der Goldpreis kein Halten mehr und steigt auf den höchsten Stand seit sieben Jahren. Unser Blick auf die Themen der Woche mit Kemal Bagci von der BNP Paribas.




Euwax Sentiment

Während die Anleger in Stuttgart am Morgen noch auf einen fallenden DAX setzten, drehte sich das Bild recht schnell. Mit dem Absacken des DAX zum Handelsstart kletterte der EUWAX Sentiment immer weiter nach oben und notiert seither im positiven Bereich. Damit setzen die Stuttgarter Anleger nach den heftigen Kursverlusten nun auf einen steigenden DAX.


Anlegertrends

Gold-Calls in Stuttgart gefragt

Am Morgen kaufen die Stuttgarter Anleger einen Knock-out-Call auf Varta (WKN DF4S5M). Für die Varta-Aktie geht es heute um 6,1 Prozent auf 78,50 Euro gen Süden. Damit sind die Kursgewinne der letzten Woche auf zwischenzeitlich über 89 Euro wieder passé.

Ebenfalls rege gehandelt: Ein Knock-out-Call auf Gold (WKN CP5Z1N). Auch hier sind in überwiegender Mehrheit Käufer unterwegs. Für Gold ist es ein denkbar guter Wochenstart: Der „sichere Hafen“ legt heute 2,4 Prozent zu und steuert damit nicht nur auf den größten Tagesgewinn seit sieben Monaten zu, sondern klettert in US-Dollar auch auf den höchsten Stand seit sieben Jahren.

Bei Optionsscheinen handeln die Anleger an der EUWAX einen Call auf Apple (WKN MC517A). Hier zeigt sich am Montag ein ausgeglichenes Bild zwischen Käufern und Verkäufern. Die Apple-Aktie notiert derweil bei rund 279 Euro 3,5 Prozent im Minus.

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 05:20 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]