Alt 14.02.20, 11:15
Standard Rentenreport KW 07
Beitrag gelesen: 67 x 

Marktbericht

Corona Virus beherrscht gegenwärtig die Kapitalmärkte

Welche Auswirkungen hat das Virus auf die wirtschaftliche Entwicklung? Der amerikanische FED Chef Jerome Powell hatte zuletzt bereits bei einer Anhörung im Finanzausschuss auf mögliche Gefahren hingewiesen. Powell sieht negative Auswirkungen, sollte der Virus dauerhaft sein. In diesem Fall wären entsprechende Maßnahmen denkbar. Die chinesische Notenbank ist bereits am Markt aktiv und hat in der vergangenen Woche und am Montag dem heimischen Finanzsystem Liquidität zur Verfügung gestellt. Die ersten Bremsspuren in der chinesischen Wirtschaft sind bereits zu erkennen, so wurden im Januar ein Fünftel weniger Autos ausgeliefert als im vorherigen Jahr. Der von den Marktakteuren vielfach beachtete Baltic-Dry-Index ist auf den tiefsten Stand seit 2016 gefallen. Der Index gibt Auskunft über die Kosten der Verschiffung von Güter. Der weltweite Güterverkehr wird hauptsächlich verschifft.

Bundes-/Staatsanleihen

Nachdem der Euro-Bund-Future gegen Ende der letzten Handelswoche bis auf ein Niveau von 173,42 Prozentpunkten gefallen ist, notiert er in der laufenden Handelswoche in einer sehr engen Handelsspanne. Sein bisheriges Wochenhoch erreichte er am späten Dienstagabend bei 174,69 Prozentpunkten, bevor er korrigierte und am Mittwochvormittag bis auf 173,72 Prozentpunkte fiel. Am Donnerstagmittag notiert der Euro-Bund-Future bei 174,40 Prozentpunkten. Dies entspricht einer negativen Rendite von -0,41 %. Die Umsätze im Euro-Bund-Future liegen in der laufenden Woche unter dem Niveau der Vorwoche.

Marktdaten im Überblick

Die aktuellen Marktdaten können Sie ab jetzt diekt auf unserer Website einsehen.

Hier gelangen Sie zu der Übersicht.


Anlegertrends

Italien emittiert eine variable verzinsliche Anleihe

Der italienische Staat emittiert eine variabel verzinsliche Anleihe (WKN: A28S4L). Die Anleihe hat bei einem Emissionsvolumen von 3,575 Milliarden Euro eine Fälligkeit zum 15.12.2023. Der Referenzzinssatz ist der 6 Monats Euribor, zuzüglich eines Aufschlages von 0,55 %. In der laufenden Zinsperiode vom 15.12.2019 bis zum 15.06.2020 beträgt der anteilige jährliche Kupon 0,21 %. Die Zinszahlungen finden immer zum 15.06. und 15.12. eines Jahres anteilig statt. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1 Euro. S&P vergibt für Italien ein BBB Rating.

Kimberly-Clark begibt 30-jährige US-Dollar Anleihe

Der amerikanische Hygieneartikelhersteller Kimberly-Clark emittiert eine 30-jährige Anleihe mit Fälligkeit zum 07.02.2050 und einem Emissionsvolumen von 500 Milliarden US-Dollar (WKN: A28TBQ). Die Anleihe besitzt einen Kupon von 2,875 %. Die Kuponzahlungen finden halbjährlich statt, erstmals anteilig zum 07.08.2020. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar. S&P vergibt für Kimberly-Clark ein A Rating. Die Anleihe ist durch den Emittenten vorzeitig kündbar.

Deutsche Bahn emittiert eine vierjährige Anleihe

Die Deutsche Bahn emittiert eine vierjährige Anleihe (WKN A254Y3) mit einem Gesamtvolumen von 300 Mio. Euro. Die Anleihe weist keine Nominalverzinsung auf und wird am 14.02.2024 fällig. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. Die Ratingagentur S&P stufte die Kreditwürdigkeit der Deutschen Bahn AA ein.

Risikoappetit von institutionellen Anlegern steigt bei der Deutschen Bank

Nachdem der Aktienkurs der Deutschen Bank in den letzten drei Monaten um rund 50 Prozent gestiegen und ein neuer Großaktionär an Board gekommen ist, nutzt die Deutsche Bank die günstige Kapitalmarktsituation und die positive Stimmung zur Kapitalaufnahme. Im Laufe der Woche bot die Deutsche Bank institutionellen Investoren an, sich an der Aufnahme von zusätzlichem Kernkapital zu beteiligen, dem sogenannten Additional Tier 1. Das Emissionsvolumen in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar war mehr als zehnfach überzeichnet. Bei der unbefristeten Anleihe (ISIN: US251525AX97) bekommen Investoren eine Verzinsung in Höhe von 6 % pro Jahr bis zum 30.06.2026. Sofern die harte Kernkapitalquote der Deutschen Bank unter 5,125 % fällt, unterliegen die Anleihen einer Abschreibungsregelung. Die Mindeststückelung der Anleihe liegt bei 200.000 US-Dollar.


Börse Stuttgart TV

Ölpreis: (K)ein Ende der Talfahrt in Sicht?

Russland ist das Zünglein an der Waage! Sie verhinderten in der vergangenen Woche die von der Opec empfohlene Kürzung der Ölförderungmenge und damit eine deutliche Erholung des angschlagenen Preises. Und jetzt - kein Ende der Talfahrt in Sicht? Aktuelle Einschätzungen zum Ölpreis, Gold und Silber von Daniel Rauch, Fondsmanager bei der LBBW Asset Management, im Gespräch mit Börse Stuttgart TV.



Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bonds weekly die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 15:00 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]