Alt 04.09.20, 14:13
Standard EUWAX Trends: Einbruch der amerikanischen Märke schlägt auf den DAX durch
Beitrag gelesen: 232 x 

Nachdem zwischenzeitlichen DAX-Höchststand bei 13.460 Punkten in der „Corona Ära“schlugen die gestrigen Kursverluste bei den amerikanischen Indizes auch beim DAX voll durch. Im frühen Handel fiel er bis auf ein Niveau von 12.915 Punkten, schaffte aber wieder den Sprung über die seit Wochen umkämpfte Marke von 13.000 Punkten.

A-Aktien gefragt – Amazon und Apple

Heutiger Umsatzspitzenreiter an der Börse Stuttgart ist Amazon. Bereits zur Mittagszeit ist ein Handelsvolumen von mehr als vier Millionen Euro zu verzeichnen. Viele Marktteilnehmer rechnen bei Amazon mit einem Aktiensplit. Der bisher letzte Aktiensplit von Amazon datiert aus dem Jahr 1999 mit einem Bezugsverhältnis von zwei zu eins. Für die Amazon geht es nach dem gestrigen Kurseinbruch weitere 1,62% abwärts auf 2807,50 Euro.

Auch Apple wird heute sehr rege gehandelt. Das Unternehmen vermeldete gestern den Bau von zwei Windturbinenparks in Dänemark, um sein dänisches Rechenzentrum zu versorgen. Inklusive aller Lieferketten will Apple bis 2030 klimaneutral sein. Für die Aktie geht es heute weitere 2,41% abwärts auf 99,41 Euro.

Mit dem Ellwanger Batteriehersteller Varta befindet sich auch ein deutsches Unternehmen unter den Umsatzspitzenreitern. Vor dem gestrigen Einbruch der Märkte konnte Varta ein neues All-Time-High bei 138,50 Euro erreichen. Heute greifen die Anleger bei Varta anscheinend wieder zu, die Aktie notiert mit 127,60 Euro um 2,14% höher gegenüber ihrem Vortagesschlusskurs.


Börse Stuttgart TV

Rocket Internet: Das Delisting und seine Folgen für Anleger

Das geplante Delistung von Rocket Internet wird hart kritisiert. Sollen Anleger doch weniger als die Hälfte des Ausgabepreises zurückbekommen. Kritische Töne kommen auch von Buchautor Christian W. Röhl, der im Interview verrät, warum ihn das Delisting leider nicht überrascht, er trotzdem aber eine Aktie behalten möchte. Wie und wo sind die Aktien dann noch handelbar - oder sind vielleicht sogar noch neue, höhere Rückkaufangebote von Rocket Internet möglich?




Euwax Sentiment

Zu Handelsbeginn setzten die Stuttgarter Derivateanleger auf einen steigenden DAX. Mit ihrer Einschätzung sollten sie Recht behalten. Als der DAX die Marke von 13.100 Punkte ins Visier genommen hatte, wechselten sie allerdings das Lage.


Anlegertrends

Käufe in einem Varta Knock-out Call

Die meisten Preisfeststellungen bei Optionsscheinen verzeichnet ein Call auf Apple (WKN JC668M). Unser Händler führt fast ausnahmslos Kauforders in dem Call Optionsschein aus. Der Optionsschein hat einen Basispreis von 150 US-Dollar bei einer Laufzeit bis zum 18.06.2021.

Auf den amerikanischen Cloud-Computing Spezialisten Veeva verkaufen die Derivateanleger den Call Optionsschein (WKN MC5AQD). Veeva bietet seine Dienstleistungen der Pharma- und Biotechbranche an. Im letzten Quartal konnte Veeva den Umsatz vom 33% auf 357,3 Millionen US-Dollar steigern. Die Aktie verzeichnet heute einen Aufschlag von 1,72% auf 231,75 Euro.

Bei den Knock-out Produkten finden in einem Knock-out Call (WKN TT2YY0) auf Varta die meisten Preisfeststellungen statt. Bei unserem Händler treffen fast nur Kauforders ein. Der Basispreis und die Knock-out Schwelle liegt gegenwärtig bei 101,67 Euro.

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 08:47 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]