Alt 16.09.22, 14:35
Standard Euwax Trends: Adobe-Call wird auch nach der Übernahme gekauft
Beitrag gelesen: 62 x 

Anlegertrends

Die meistgehandelten Derivate

1. Call-Optionsschein auf Adobe

Weiterhin steigen die Stuttgarter Derivateanleger in einen Call-Optionsschein auf den amerikanischen Softwarekonzern Adobe ein. Neben den Quartalszahlen vermeldete Adobe gestern auch die 20 Milliarden US-Dollar schwere Übernahme von Figma, einem Softwareanbieter für kollaborative Design-Online-Arbeit. Analysten bewerten die Übernahme als zu teuer. Adobe wird den Kaufpreis zur Hälfte in Aktien und in Cash bezahlen. Die Adobe-Aktie brach gestern von über 370 Euro auf unter 310 Euro ein. Heute gibt die Aktie weitere 1,7% auf 302,75 Euro nach.

2. Knock-out-Put auf ASML Holding

Ein Knock-out-Put auf ASML wird von den Stuttgarter Derivateanlegern verkauft. Der niederländische Konzern bietet Belichtungsmaschinen für die Halbleiterbranche an. Nach Marktkapitalisierung ist ASML das zweitwertvollste europäische Unternehmen, hinter dem französischen Luxusgüterhersteller LVMH. Die ASML-Aktie gibt in einem schwachen Marktumfeld 1% auf 462,10 Euro ab.

3. Discount-Put-Optionsschein auf DAX

Kurz vor dem dreifachen Hexensabbat verkaufen die Anleger an der Euwax auch einen Discount-Put-Optionsschein auf den DAX. In den letzten Handelstagen durften die Inhaber ansehnliche Kursgewinne mit dem Discount-Put erzielt haben. Der DAX legt im frühen Handel weiter den Rückwärtsgang ein und notiert bei knapp 12.750 Punkten.


Neues von YouTube

Auswahlkriterien für dein Cyber Security Portfolio!

Cyber Security wird immer wichtiger. Dies hat sich vor allem durch die Corona Pandemie deutlich gezeigt, als die Digitalisierung einen großen Sprung gemacht hat. Aber auch Unternehmen müssen gucken, wie sie sich vor Hackerangriffen schützen können. Unser Gast Thomas Rappold erläutert die Relevanz des Themas anhand eines Cyber Security Performance-Index und geht dabei auf verschiedene Unternehmen ein.




Euwax Sentiment

Der Euwax Sentiment notiert kontinuierlich im positiven Bereich, während der DAX in Richtung 12.700 Punkte gefallen ist. Die Derivateanleger an der Euwax gehen offenbar von einer Erholung des DAX im weiteren Handelsverlauf aus.

Quelle: boerse-stuttgart AG
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser EUWAX die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)  
 Es ist 05:48 Uhr.
Top 



copyright: imagine Grafik - DTP - Webdesign - [AGB / Datenschutz]